Bitte frisch gepresst!

Es gibt so einige Dinge, auf die man bei genauerem Hinsehen im Haushalt verzichten kann. Nicht aber auf so manche Küchenmaschine in unserer Küche. Wir sind eine ganz normale Familie, Mutter, Vater, ein Sohn und eine Tochter. Wir haben auch immer gedacht, dass die gekauften Säfte aus dem Discounter gut schmecken und für eine gesunde Ernährung zuträglich seien. Haben wir gedacht, bis wir von der Oma eine Saftpresse geschenkt bekamen.

Ein handliches kleines Ding, das von da an auf unserer Küchenzeile stand und in seiner Optik gut in den Raum passt. Die Kinder waren gleich gespannt, sind doch neue Gerätschaften immer von besonderem Interesse. Sie wurde unverzüglich ausprobiert, die neue Saftpresse und siehe da: Wir haben fruchtige Qualität neu für uns entdeckt.

Der erste gepresste Saft war der Klassiker: Orangen wurden im Handumdrehen zu leckerem Saft. Natürlich mögen unsere Kinder das Fruchtfleisch nicht, deshalb gossen wir den Saft hernach noch durch ein Sieb. Aber der Geschmack war einmalig, er erinnerte uns an den letzten Urlaub in der Sonne Spaniens und an Ferien. Dann wurde experimentiert. Wie würden wohl Blutorangen aus dem neuen Entsafter schmecken, oder wie mundet es, wenn man süße Orangen mit eher herber Grapefruit kombiniert? Ein nicht enden wollendes Experiment.

Mittlerweile hat jeder aus der Familie seinen Lieblingstrank gefunden und auch wenn es in der Woche manchmal hektisch hier zugeht, die Zeit für einen frischen Saft aus der Saftpresse, die haben wir immer. Und was wäre ein Sonntagsfrühstück mit frischem Kaffee, Brötchen vom Bäcker und ohne frisch gepressten Saft? Nicht auszudenken! Keiner möchte hier mehr auf die Saftpresse verzichten.

Ein weiteres Küchengerät, welches bei uns nicht mehr wegzudenken ist, ist unsere KitchenAid. Wir hatten schon einige Küchenmaschinen in unserem Haus. Durch unsere Ehe hatten wir zwei Maschinen, denn jeder von uns steuerte eine eigene Küchenmaschine bei. Jede dieser Küchenhelfer ist bereits im Küchenmaschinenhimmel – beide schnell kaputt; beide waren ihr Geld nicht wert. Durch den Tipp einer Freundin sind wir zu dem amerikanischen Klassiker gewechselt. Und wir sind begeistert. Die Maschine ist unkaputtbar, sieht super in der Küche aus und die Bedienung ist super einfach.

Nicht zu vergessen gibt es ja auch immer mal eine Erkältung bei den Kids, da kommt so ein frisch gepresster Saft voller Vitamine und ohne Zusatzstoffe genau richtig. Unser Entsafter begleitet uns also durch den Alltag und durch das Jahr, denn mit den wechselnden Obstsorten aus dem Garten gibt er uns je nach Saison immer eine neue Saftvariante. Dabei lassen wir bewusst eine zusätzliche Zugabe von Zucker weg und selbst die Kinder erkennen, wie lecker fruchtig die verschiedenen Obstsorten sind.

Apropos verschiedene Sorten. Das war noch ein positiver Nebeneffekt. Seit wir die Saftpresse haben, wurden neue Obstsorten gekauft und auf ihre Safttauglichkeit geprüft. Kurzum: Unsere Saftpresse ist ein sehr brauchbares, familientaugliches und gesundes Küchenutensil.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Saftpressen und Entsafter